BannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Weihenstephan

Baulandvergabemodell der Gemeinde Hohenthann für das Baugebiet „Brandberg“ in Weihenstephan

 

Der Gemeinderat hat in seiner nicht-öffentlichen Sitzung vom 22.03.2022 ein Baulandvergabemodell für das Baugebiet „Brandberg“ in Weihenstephan beschlossen. Die Grundstücke werden an die Antragsteller mit der höchsten Punktzahl vergeben, es wird eine Rangliste gemäß dem festgelegten Punktesystem gebildet.

 

Es werden zunächst 5 Grundstücke aus diesem Baugebiet zur Vergabe freigegeben. Die zu vergebenen Parzellen sind im Lageplan gekennzeichnet.

 

Für die Bewerbung ist ein schriftlicher Antrag (Bewerbungsformular zum Download) vollständig ausgefüllt bei der Gemeinde abzugeben.

 

Die Bewerbungsfrist ist von 02.05.2022 bis einschließlich 31.05.2022

 

Außerhalb der Bewerbungsfrist oder unvollständig ausgefüllte Bewerbungsbögen werden nicht berücksichtigt.

 

Der Kaufpreis beträgt

239,00 €/m²

 

In diesen Kosten sind sowohl die Grundstückskosten als auch die Kosten für die Straßenerschließung, der Kanalherstellungsbeitrag, die Kosten für die eingebaute Regenwasserpufferanlage und die noch anfallenden Vermessungskosten bereits enthalten und damit abgegolten.

 

Die Kosten für Wasser (Herstellungsbeitrag und Hausanschluss) sowie ggfs. Strom und Telefon/Internet werden separat von den jeweiligen Anbietern erhoben und sind in diesen Kosten noch nicht enthalten.

 

Die Kosten der Beurkundung und des Vollzugs sind ebenfalls vom Käufer zu tragen.

 

Bezüglich einem Erdgasanschluss ist das Interesse zu bekunden.

Wird im Baugebiet eine Erdgasleitung verlegt, kommt zuzüglich zum Kaufpreis die Weiterverrechnung der Vorausleistung für die Herstellung der Erdgaserschließung in Höhe von 2.380 € (inkl. gültiger MwSt) hinzu. Dieser Betrag muss sodann von allen Grundstückserwerbern geduldet und abgelöst werden, auch wenn eine andere Heizungsart gewählt wird. Bei Vervollständigung des Anschlusses und dessen Inbetriebnahme wird dieser Betrag auf die Gesamtkosten angerechnet. Die Herstellung der einzelnen Erdgas-Netzanschlüsse erfolgt durch die Energieversorgung Ergolding-Essenbach GmbH nach Auftragserteilung durch den jeweiligen Bauherrn.

 

Die Grundstücke werden voraussichtlich zunächst mit ca.-Flächen (gemäß Bebauungsplan) veräußert. Nach der Vermessung des Baugebiets (voraussichtlich im Sommer 2022) erfolgt die Messungsanerkennung und Auflassung. Die Baufeldfreigabe ist für Herbst 2022 geplant.