Jump to content

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Letzte Woche
  2. Früher
  3. Julia Fink

    Packerlaktion 2020

    Auch dieses Jahr findet wieder eine Weihnachts-Packerlaktion statt. Wie funktioniert ́s? Jeder, der etwas verschenken möchte, verpackt die Sachen in einer Schachtel. Diese können dann am Freitag, den 20.11. zwischen 15-17 Uhr und am Sonntag, den 22.11. von 11-13 Uhr am Rathausplatz abgegeben werden. Was können Sie verschenken? Schulsachen, Malstifte, Hefte, Spielzeuge Kleidung, Mütze, Schal, Handschuhe Toilettenartikel wie z.B. Zahnbürste, Zahnpasta, Haarspangen, Haarspray Lebensmittel wie Zucker, Mehl, Nudeln, Reis, Tee, Kaba, Konserven, Schokolade ( bitte keine Gläser und keine Schuhe! ) Das Paket sollte beschriftet sein, ob es für einen Jungen oder ein Mädchen und für welches Alter es bestimmt ist. Wer freut sich darüber und wer erhält die Pakete? Die Päckchen gehen nach Rumänien. Die Ordensschwestern des Kloster Mallersdorf sortieren und verteilen Ihre Geschenke vor Ort. Somit können mit Ihrer Mithilfe die Schwestern den Kindern sowie vielen armen und kinderreichen Familien eine Weihnachtsfreude bereiten . Für Ihre Mithilfe bedankt sich der CSU-Ortsverband Hohenthann
  4. Die steigenden Corona-Infektionszahlen des Landkreises Landshut und da die neue Ampelfarbe bereits dunkelrot ist, bereiten den Verantwortlichen große Sorgen. Zusammenhalt in der Gesellschaft und Solidarität wird immer wieder seitens der Politik immer gefordert und man kann nicht einfach so tun, als sei alles normal. Aus diesem Grund ist die Pfarreigemeinschaft Hohenthann zu dem Entschluss gekommen, dass eine Gräbersegnung an Allerheiligen und Allerseelen in Andermannsdorf, Schmatzhausen und Hohenthann in diesem Fall nicht mehr stattfinden kann. Die Entscheidung ist mit Absprache der Gemeinde, Frau Bürgermeisterin Weiß, für die gemeindlichen Friedhöfe und die Kirchenpfleger für die kirchlichen Friedhöfe beschlossen worden. Der Pfarrei ist bewusst, dass diese Tradition vielen Gemeindemitglieder wichtig ist, aber gerade in so einer besonderen Situation müssen wir ein Zeichen setzen. Wir denken hier auch besonders an die Menschen, die aufgrund der Pandemie eine geliebte Person in diesem Jahr verloren haben und wir sind uns bewusst, dass ihnen nun möglicherweise eine Form des Ausdrucks ihrer Trauer genommen wird. Die Zahlen der Corona-Neuinfektionen lassen der Pfarrei / Gemeinde im Landkreis Landshut aber keine andere Wahl. Zu einem unbekannten Zeitpunkt wird der Pfarrer dennoch die Gräber segnen und natürlich ist jeder eingeladen, die Gräber zu besuchen – aber eben nicht zu einem festen Zeitpunkt, damit sich die Besucher entzerren und es zu keinen Ansteckungen kommt. Die Gottesdienste an Allerheiligen und Allerseelen finden, wie im Pfarrbrief angegeben, statt. Dafür bedarf es einer telefonischen Anmeldung im jeweiligen Pfarrbüro. Für die persönlichen Besuche am Friedhof legen wir am Schriftenstand in den jeweiligen Pfarrkirchen einen geeigneten Gebetszettel zur Abholung auf
  5. Julia Fink

    Mitteilungsblatt 04/2020

    Lesen Sie hier das Mitteilungsblatt 04-2020: MB 04-2020.pdf
  6. Julia Fink

    Erzieher (m/w/d)

    Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! Wir suchen Sie! Wir stocken unser Personal im Hort an der Grundschule auf und suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Erzieher (m/w/d) in Teilzeit mit 25 Std. pro Woche Wir erwarten erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als pädagogische Fachkraft einschlägige Berufserfahrung (wünschenswert) Teamfähigkeit, Einfühlungsvermögen und Freude am Umgang mit Menschen Wir bieten unbefristete Arbeitsstelle leistungsgerechte Vergütung nach den Vorschriften des TVöD - SuE mit den üblichen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes fachgerechte Weiterbildungs- und Fortbildungsmöglichkeit eigenverantwortlichen Arbeitsplatz Betriebsausflug Weihnachtsfeier Wollen Sie unsere Kinder begleiten, unterstützen und fördern? Ihre Fähigkeiten einbringen oder auch erweitern? für Ihr Alter vorsorgen und gutes Geld verdienen? ein Teil von einem tollen Team sein? Dann bewerben Sie sich und kommen Sie mit uns ins Gespräch. Auf Sie freuen sich Erste Bürgermeisterin Andrea Weiß und Hortleitung Kerstin Werner Die Gemeinde Hohenthann fördert die Gleichstellung aller Beschäftigten und begrüßt Bewerbungen aller Personen, unabhängig von deren Herkunft, Religion, Geschlecht oder bestehender Behinderung schriftliche Bewerbungen an: Gemeinde Hohenthann, Rathausplatz 1, 84098 Hohenthann oder per E-Mail an: larissa.dorfner@hohenthann.de (nur im PDF-Format)
  7. Denise Ostermeier

    Bauarbeiten in der Ringstraße

    Informationen zu den Bauarbeiten in der Ringstraße Ab Dienstag, den 20.10.2020 werden die Bauarbeiten in der Ringstraße weitergeführt. Vorbehaltlich der Witterung ist folgender Ablauf geplant: Die Fa. Streicher verlegt im Auftrag der Energieversorgung Ergolding - Essenbach für die von den Grundstückseigentümern beantragten Hausanschlüsse eine Gasleitung. Diese Arbeiten sind voraussichtlich bis 30.10.2020 abgeschlossen. Anschließend ist die Straßensanierung durch die Fa. Pritsch eingeplant. Diese Arbeiten sollen bis Ende November 2020 abgeschlossen sein. Es werden teilweise die Randeinfassungen, die beschädigt sind, ausgetauscht. Danach wird die komplette Asphaltdecke ausgebaut. Am Ende wird auf die Straße eine neue Trag- und Deckschicht aufgebracht. Während der Bauarbeiten ist mit Behinderungen zu rechnen. Die Zufahrten zu den Grundstücken sollen, so weit wie möglich, gewährleistet sein. Falls Bauarbeiten direkt vor den Grundstückszufahrten nötig sind, werden die Anwohner durch die Baufirma informiert. Die Asphaltierungsarbeiten werden unter kompletter Sperrung der Straße stattfinden.
  8. Denise Ostermeier

    Coronabedingte Maßnahmen in der Gemeinde Hohenthann

    Zusätzlich zu den allgemein geltenden Maßnahmen der Bayerischen Staatsregierung und des Landkreises Landshut gelten in der Gemeinde Hohenthann weitere coronabedingte Einschränkungen: - Kindertagesstätten und Grundschule: Eltern und Erziehungsberechtigte dürfen die Einrichtungen nicht mehr betreten, um ein zusätzliches Ansteckungsrisiko zu minimieren. Beachten Sie auch weiterhin das 3-Stufen-Modell des Rahmenhygieneplans. - Turnhalle an der Grundschule Die Turnhalle ist bis auf weiteres für den Vereinssport gesperrt. - Rathaus Hohenthann Bitte erledigen Sie alle Angelegenheiten, bei denen kein persönliches Erscheinen erforderlich ist, nach Möglichkeit online, telefonisch oder schriftlich. Wir bitten Sie diese Vorgaben zu beachten und danken für Ihr Verständnis.
  9. Denise Ostermeier

    Wartungsnachweis von Kleinkläranlagen

    Die Betreiber von Kleinkläranlagen werden gebeten, den Nachweis der Wartung und der Schlammspiegelmessung oder den Nachweis der Entleerung bis spätestens 31. Dezember 2020 im Rathaus bei Frau Karsch vorzulegen.
  10. Denise Ostermeier

    Bescheid über die Tierseuchenbeiträge 2020

    Um weiterhin einen Abzug von den Abwassergebühren geltend machen zu können, werden Bescheidempfänger gebeten, bis spätestens 31.12.2020 eine Kopie des Bescheids der Bay. Tierseuchenkasse 2020 bei der Gemeindeverwaltung (Fr. Karsch) abzugeben.
  11. Julia Fink

    Kinder- und Jugendbeauftragte der Gemeinde Hohenthann

    Liebe Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, liebe Eltern und Gemeindebürger/innen, seit Mai 2020 sind wir die Kinder- und Jugendbeauftragten der Gemeinde Hohenthann. Wir, das sind Simon Hopfensperger und Maximilian Ganslmeier. Unsere Aufgabe und unser Ziel ist es in unserer Gemeinde Hohenthann die Anliegen der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu vertreten sowie Kinder- und Jugendarbeit zu unterstützen und zu fördern. In der Gemeinde Hohenthann wird von den Vereinen, Verbänden und Landjugenden sehr gute Kinder- und Jugendarbeit geleistet. Als Kinder- und Jugendbeauftragte wollen wir diese Arbeit unterstützen. Wir wollen als Ansprechpartner initiieren, unterstützen, informieren und beraten sowie koordinieren und organisieren. Ihre Kinder- und Jugendbeauftragten Simon Hopfensperger & Maximilian Ganslmeier Kontakt: Maximilian Ganslmeier: maximilian-ganslmeier@web.de Simon Hopfensperger: simon.hopfensperger@magenta.de
  12. Julia Fink

    Informationsmaterial im Rathaus

    Im Bürgerbüro des Rathauses Hohenthann erhalten sie zahlreiches kostenloses Informationsmaterial und Broschüren rund um das Thema "Älter werden in der Region". Dort sind auch alle Alten- und Pflegeheime in Stadt und Landkreis Landshut aufgelistet. Kommen Sie einfach vorbei oder rufen Sie uns an, dann können wir Ihnen die Broschüren auch per Post senden. Frau Auer 08784 9616-11 Frau Fink 08784 9616-12 Frau Ostermeier 08784 9616-18
  13. Ambulante Alten- und Krankenpflegestation Rottenburg-Pfeffenhausen-Hohenthann Bischof Ketteler Str. 5 84056 Rottenburg Homepage: www.krankenpflege-rottenburg.de Telefon: 0 8781 / 91 55 27 (24 Std. erreichbar) Fax: 0 8781 / 51 55 73 E-Mail: amb.krankenpflege-rottenburg@kirche-bayern.de amb.krankenpflege-rottenburg@kirche-bayern.de Leistungsspektrum: Behandlungspflege Essen auf Rädern Hauswirtschaftliche Hilfe Aktion Pflegepartner Hauspflegekurs Gesprächskreise Betreuungsnachmittag Verhinderungspflege Pflegeinsätze Beratungsgespräche Begleitung Sterbender Erreichbarkeit rund um die Uhr
  14. Julia Fink

    Seniorenbeauftragte des Landkreises Landshut

    Mit Klick auf den folgenden Link gelangen Sie zu den Kontaktdaten der Seniorenbeauftragten des Landkreises Landshut mit vielen interessanten Informationen und Anlaufstellen des Landkreises: Seniorenbeauftragte, Seniorenarbeit - Landkreis Landshut
  15. Julia Fink

    Seniorenbeauftragte der Gemeinde Hohenthann

    Seniorenbeauftragte der Gemeinde Hohenthann: Christine Erbinger Alfons Gallinger Josef Spiel Wir sind Ihre Ansprechpartner für Seniorenfragen auf Gemeindeebene und werden diese im Gemeinderat vertreten. Sie können sich aber gerne auch mit Landkreisthemen an uns wenden. Wir wollen die, seit Langem bestehende, kirchliche Seniorenarbeit unterstützen und ergänzen. Dazu gehören für uns folgende Themenbereiche: Information, Mitteilungsblatt der Gemeinde, Zeitung Angebote und Freizeitgestaltung, Seniorentreff, Veranstaltungen, Vorträge, Spieletreffen, Seniorensport, Fahrdienste Infrastruktur, Gefahrenstellen, Barrierefreiheit, Spazierwege, Ruhebänke, öffentlicher Nahverkehr Wohnumfeld, Barrierefrei zu Hause, Generationenwohnanlage, Seniorenwohngemeinschaft Wohnortnahe Grundversorgung, Einkaufsmöglichkeiten, Bank oder Sparkasse, kommunale Sprechstunde
  16. Julia Fink

    Wohnraumberatung

    Wohnraumberatung – Barrieren in der Praxis abbauen Die kostenfreie, neutrale und unverbindliche Beratung richtet sich an Betroffene, ihre Angehörigen, an Mieter, Vermieter, Planer, Handwerker, Pflegedienste und alle, die sich mit diesem Thema auseinandersetzen möchten. Für Sie zuständig im Landkreis Landshut ist: Nadine Abramowski Hauptamtliche Wohnraumberaterin Landratsamt Landshut Wohnraumberatung Veldener Straße 15 84036 Landshut Telefon: 0871/ 408-2117 Telefax: 0871/ 408-162117 Nadine.abramowski@landkreis-landshut.de www.landkreis-landshut.de Für Sie zuständig in der Gemeinde Hohenthann ist: Rita Nerl Ehrenamtliche Wohnraumberaterin Für eine Kontaktaufnahme melden Sie sich gerne in unserem Bürgerbüro unter 08784/ 9616-11 (Frau Auer), 08784/ 9616-12 (Frau Fink) oder 08784/ 9616-18 (Frau Ostermeier). Ihre Kontaktdaten werden dann an Frau Nerl weitergegeben.
  17. Denise Ostermeier

    Walderlebnistag

    Dieses Jahr wurde aufgrund der grossen Nachfrage der Walderlebnistag im Rahmen des Ferienprogramms auf zwei Veranstaltungen aufgeteilt. Das Organisationsteam von H-BUL und Cornelia Aurbach konnten somit bei einer Gruppengröße von 15 Kindern im Alter von 3 bis 8 Jahren und Begleitpersonen den spannenden und erlebnisreichen Walderlebnisvormittag bzw - nachmittag mit Spaß begleiten. Es drehte sich alles um das Thema "Waldtiere". Am Anfang haben die Kinder ein Holzmedallion mit einem Tiermotiv gestaltet. Danach durften die Kinder auf Tierbildern, die von Kindern aus der Hohenthanner Gemeinde gestaltet wurden, kleine Futterkärtchen der jeweiligen Tiere zuteilen und ihr Wissen unter Beweis stellen. Die nächste Herausforderung wartete auf die Kinder in einer "Waldtierrätselecke". Hier wurde mit richtig viel Spaß und mit tatkräftiger Unterstützung der Eltern gerätseln. Bei einem Riesenkreuzworträtsel mit dem Thema "Tiere im Wald" hatten die größeren Kinder viel Spaß. Nach einer ausgiebigen Brotzeit durften die Kinder einer Waldtiergeschichte lauschen und am Ende "Würmer, Mäuse, Pilze, und Beeren" probieren - natürlich in Form von Gummibärchen. Jede Familie bekam zum Abschluss, als Erinnerung an das Walderlebnis, ein Buch zum Thema Waldtiere überreicht. Die Teilnehmer dieser Veranstaltungen waren sich am Ende einig, dass es ein toller Tag war, der gerne wiederholt werden darf.
  18. Aufgrund der nach wie vor herrschenden Corona-Situation und der unsicheren Prognosen für den weiteren Jahresverlauf hat der Gemeinderat am Dienstag, 08.09.2020 einstimmig beschlossen, den Hohenthanner Weihnachtsmarkt für dieses Jahr ausfallen zu lassen. Da die hohen Auflagen, die aufgrund der Corona-Pandemie an Veranstaltungen geknüpft sind, nicht so ohne Weiteres umzusetzen sind und die Sicherheit und Gesundheit der Besucherinnen und Besucher sowie auch unserer Aussteller für uns an erster Stellen stehen, müssen wir schweren Herzens den Weihnachtsmarkt in diesem Jahr absagen, begründete Erste Bürgermeisterin Andrea Weiß die Entscheidung. Gerne kommen wir im nächsten Jahr unter hoffentlich normalen Bedingungen wieder auf unsere Aussteller und Vereine zu und freuen uns dann auf ihre (erneute) Teilnahme am Hohenthanner Weihnachtsmarkt 2021.
  19. Denise Ostermeier

    Ponyreiten in Weichsberg

    Zwei tolle Ferienvormittage erlebten insgesamt 20 Kinder, die an den beiden Veranstaltungen unter dem Motto „Ponyreiten“, durchgeführt von der Ponyreitschule Hohenthann teilnahmen. Das Team um Melanie Ketzer hatte an beiden Tagen ein pferdiges Programm für die Kinder ab 5 Jahren zusammengestellt. Die Ponys wurden ausgiebig geputzt, gestreichelt und beschmust, danach ging es dann auch zum Führen und Reiten. Eine Brotzeit zur Stärkung zwischendurch und auch eine Stallführung durften natürlich nicht fehlen. Vor allem die Ziegen wurden hierbei lange gestreichelt und gefüttert. Die Kinder hatten viel Spaß, den Umgang mit den Pferden zu lernen. Nach zwei abwechslungsreichen Stunden gingen die Kinder mit vielen Informationen rund um die Haltung und Fütterung der Ponys und natürlich auch zum Reiten selbst, begeistert wieder heim.
  20. Denise Ostermeier

    Fackelwanderung zum Ferienabschluss

    Familien-Fackelwanderung zum Ferienabschluss Zum Abschluss der Sommerferien lud die CSU Hohenthann im Rahmen des Ferienprogramms Kinder, Eltern und Großeltern zu einer gemeinsamen Familien-Fackelwanderung durch die Gemeinde ein. Nach der Begrüßung durch Gemeinderat Maximilian Ganslmeier rüsteten sich die rund 35 Wanderfreudigen mit Fackeln aus und zogen mit dem Sonnenuntergang vom alten Sportplatz aus in die Nacht hinein. Angeführt wurde die Truppe dabei von den beiden Bürgermeisterinnen Andrea Weiß und Ursula Beck. Über Altenburg ging es dann über Auhof und Hub zurück nach Hohenthann, wo auf die Familien im Garten von Hans und Gemeinderätin Nicole Pöschl schon Lagerfeuer und Würstel warteten. In geselliger Runde grillten die Kinder im Feuer Stockbrot, Marshmallows und Kartoffeln und freuten sich über die selbst zubereiteten Lagerfeuerklassiker.
  21. Denise Ostermeier

    Hase, Igel & Co.

    Waldtiere basteln und philosophieren mit Kindern Einen spannenden Tag hatten die Kinder des Ferienprogramms „Hase, Eichhörnchen & Co: „Waldtiere basteln aus Holz“. Unter der professionellen Anleitung von Hans und Laura Graf gestalteten die Kinder jeweils ein eigenes Waldtier aus heimischen Hölzern. Dabei zeigten sie viel handwerkliches Geschick und Freude am Umgang mit diesem Naturrohstoff. Nach einer kurzen Stärkung trauten sich die Kinder außerdem ans Philosophieren heran. Anhand der Frage „Ist ein Baum traurig, wenn er seine Blätter verliert“ wurden die Kinder unter Leitung von Tanja Hollinger-Barfuß, Georg Stephan Barfuß und Elena Zorko (Vorstände des Baumtierbund) dazu ermutigt, nach eigenen Gedanken und Erklärungsversuchen zu suchen. Dabei ging es nicht darum, eine abschließende Antwort zu finden, sondern einen offenen und wertfreien Gedankenaustausch zu ermöglichen. Am Ende der Veranstaltung waren die Kinder sichtlich zufrieden und nahmen ihre neuen Erfahrungen sowie ihre selbst angefertigten Lieblingstiere aus Holz stolz mit nach Hause.
  22. Die Asphaltierungsarbeiten in der Siedlungsstraße in Türkenfeld bei den Hausnummern 45 -58 (Kreuzung nach Reckerszell) werden am Montag, den 07.09.2020 durchgeführt. Ab Dienstag, 08.09.2020 wird die Straße für den gesamten Verkehr wieder freigegeben.
  23. Julia Fink

    Badesaison beendet

    Das Freibad Hohenthann hat ab sofort für diese Saison geschlossen.
  24. Die Busfahrpläne für die Grundschule Hohenthann für das kommende Schuljahr 2020 / 2021 finden Sie unter folgendem Link: https://www.hohenthann.de/Gemeinde/busundbahn.html/
  25. Denise Ostermeier

    Bastelangebote im Ferienprogramm

    Ob beim Armbänder basteln, Betonschale modellieren oder eine kleine Unterwasserwelt kreieren, bei diesen Angeboten im Hohenthanner Ferienprogramm war für jeden Bastelfan etwas dabei. Die Kinder konnten sich aus Glasperlen und Baumwollbändern ein individuelles Armband basteln und mit einem Anhänger verzieren, aus Knetbeton und Oma`s Spitzendeckchen eine schöne Schale modellieren oder aus einem Gurkenglas mit kleinen Meerestieren aus Gießmasse, mit Sand, Muscheln und Gräsern dekoriert, ein schönes Dekoobjekt herstellen... egal, ob für das eigene Zimmer oder als Geschenkidee!
  26. Denise Ostermeier

    Speckstein schleifen

    Beim diesjährigen Ferienprogramm des Waldkindergartens Hohenthann konnten die Kinder Amulette, Figuren und vieles mehr gestalten. Der Speckstein lässt sich mit einfachem Werkzeug (z.B. Feilen) leicht bearbeiten. Hier waren der Fantasie der Kinder keine Grenzen gesetzt...
  27. Denise Ostermeier

    Den Zauber des Waldes erleben

    In der ersten Augustwoche genossen die Kinder des Ferienprogramms Hohenthann ein ganz besonderes Erlebnis: unter der Leitung des Baumtierbund e.V. erlebten sie den Zauber des heimischen Waldes. Dabei wurden sie vom Jäger Ingo Jauer für die Tiere sensibilisiert, die im Wald leben und dort ihre Spuren hinterlassen. Gemeinsam mit den Vorständen des Baumtierbund Tanja Hollinger-Barfuß und Elena Zorko sammelten sie Blätter, Blüten, Äste und andere „Naturschätze“ – und ordneten diese den jeweiligen Baum- und Pflanzenarten zu. Zum Abschluss fertigte jedes der begeisterten Kinder ein eigenes, kreatives Naturbild, welches alle gesammelten Schätze präsentierte. Die zwei Stunden im Wald vergingen wie im Flug und bleiben den Kindern noch lange in Erinnerung.
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen
  • Newsletter

    Want to keep up to date with all our latest news and information?

    Sign Up
×

Wichtige Informationen

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.