Jump to content

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Früher
  2. Am Mittwoch, den 14.11.2018 um 19.00 Uhr findet im Sitzungssaal des Rathauses Hohenthann eine öffentliche Sitzung des Gemeinderates Hohenthann statt, zu der hiermit ordnungsgemäß Einladung ergeht. Öffentlicher Teil: 1. Genehmigung der Niederschrift vom 24.10.2018 2. Vorstellung der Planung zum Hochwasserrückhaltebecken Weiherholzfeld 3. Antrag auf Neubau eines Einfamilienwohnhauses mit Garage auf Fl.Nr. 1269/16, Gemarkung Türkenfeld 4. Antrag auf Aufstockung eines Wohnhauses zur 2. Wohnung und Teilnutzungsänderung im KG zum Secondhand-Laden auf Fl.Nr. 1381/2, Gemarkung Türkenfeld 5. Verschiedenes, Wünsche und Anträge 6. Nichtöffentliche Sitzung
  3. Denise Ostermeier

    Protokoll der öffentlichen Sitzung vom 10.10.2018

    Lesen Sie hier das Protokoll der öffentlichen Sitzung vom 10.10.2018: 20181010_Sitzungsprotokoll.pdf
  4. Am Mittwoch, den 24.10.2018 um 19.00 Uhr findet im Sitzungssaal des Rathauses Hohenthann eine öffentliche Sitzung des Gemeinderates Hohenthann statt, zu der hiermit ordnungsgemäß Einladung ergeht. Öffentlicher Teil: 1. Genehmigung der Niederschrift vom 10.10.2018 2. Vorstellung der Konzeptstudie zum „Alten Rathausgelände“ 3. Bebauungsplan „Am Gambach“ in Hohenthann Abwägung zur 2. Auslegung gem. § 3 Abs.2 und § 4 Abs. 2 BauGB 4. Satzungsbeschluss zum Bebauungsplan „Am Gambach“ in Hohenthann 5. Antrag auf Nutzungsänderung eines bestehenden Wohnhauses zu Lagerflächen auf Fl.Nr. 1210, Gemarkung Türkenfeld 6. Antrag auf isolierte Befreiung zur Errichtung eines Carports auf Fl.Nr.1278/11 Gem. Türkenfeld 7. Antrag der Fraktionsgemeinschaft Freie Wähler e.V./SPD zur Entschärfung der Kreuzung in Türkenfeld ST 2143/Kreisstraße LA 36 8. Verschiedenes, Wünsche und Anträge 9. Nichtöffentliche Sitzung
  5. Julia Fink

    Mitteilungsblatt 04/2018

    Lesen Sie hier das Mitteilungsblatt 04/2018: MB 04-2018.pdf
  6. Denise Ostermeier

    Protokoll der öffentlichen Sitzung vom 19.09.2018

    Lesen Sie hier das Protokoll der öffentlichen Sitzung vom 19.09.2018: 20180919_Sitzungsprotokoll.pdf
  7. Julia Fink

    Termine der nächsten Gemeinderatssitzungen

    Die nächsten Gemeinderatssitzungen sind an folgenden Tagen, jeweils um 19.00 Uhr geplant: 24.10.2018 14.11.2018 05.12.2018 Die Antragsfristen für schriftliche Gesuche an den Gemeinderat enden jeweils am Montag, 15.10.2018, Montag 05.11.2018 und Montag, 26.11.2018. Wir bitten um Verständnis, dass schriftliche Gesuche an den Gemeinderat, die nach der abgelaufenen Frist eingereicht werden, nicht mehr berücksichtigt werden können.
  8. Am Mittwoch, den 10.10.2018 um 19.00 Uhr findet im Sitzungssaal des Rathauses Hohenthann eine öffentliche Sitzung des Gemeinderates Hohenthann statt, zu der hiermit ordnungsgemäß Einladung ergeht. Öffentlicher Teil: 1. Genehmigung der Niederschrift vom 19.09.2018 2. Vorstellung und Genehmigung des Feuerwehrbedarfsplans 3. Anschaffung einer Abgasabsaugung im Feuerwehrgerätehaus Hohenthann 4. Antrag auf Neubau eines Doppelhauses mit Carport auf Fl.Nr. 44/5, Gemarkung Schmatzhausen 5. Antrag auf Neubau eines Gartenhauses sowie Abbruch des bestehenden Stadels auf Fl.Nr. 11, Gemarkung Schmatzhausen 6. Erlass einer Satzung über die Erhebung von Verwaltungskosten für Amtshand-lungen im eigenen Wirkungskreis der Gemeinde Hohenthann (Kostensatzung) 7. Kulturmobil 2019 8. Verschiedenes, Wünsche und Anträge 9. Nichtöffentliche Sitzung
  9. Michael Räbiger

    Sonnenblume

    Wie jedes Jahr: Blühende Sonnenblumenfelder rund um Hohenthann

    © Michael Räbiger - Oktober 2018

  10. Michael Räbiger

    Blick auf Hohenthann

    Blick vom Osten Höhe Eichelgarten

    © Michael Räbiger - Oktober 2018

  11. Die beiden Mehrfamilienhausgrundstücke „E2“ (Parzelle 25 und 26) im Baugebiet „Am Sonnenberg“ in Schmatzhausen werden im Bieterverfahren veräußert. Alle Infos hierzu finden Sie unter Wirtschaft und Bauen - Grundstücke und Gewerbegebiete!
  12. Julia Fink

    Am Sonnenberg "E2"

    Vergabe der Mehrfamilienhausgrundstücke „E2“ im Baugebiet „Am Sonnenberg“ in Schmatzhausen Die beiden Mehrfamilienhausgrundstücke „E2“ (Parzelle 25 und 26) im Baugebiet „Am Sonnenberg“ in Schmatzhausen werden im Bieterverfahren veräußert. Der Mindestpreis liegt bei 190,00 €/m² (vollerschlossen). Hierin sind die Kosten für das Grundstück, die Erschließungskosten nach BauGB, Kanalherstellungsbeiträge sowie die Kosten der privaten Regenwasserpufferanlage enthalten. Kosten für Wasseranschluss, Telefon/Internet und Strom werden nicht von der Gemeinde erhoben. Die Bewerbungsfrist endet am 26.10.2018 um 10:00 Uhr. Später eingereichte Angebote werden nicht mehr gewertet. Die schriftlichen Angebote sind vom Interessenten eigenhändig zu unterschreiben und in verschlossenem Umschlag - äußerlich als „Angebot BG Am Sonnenberg“ gekennzeichnet - an die Gemeindeverwaltung zu senden. Die Eröffnung der Angebote erfolgt zum Fristende, der Höchstbietende erhält den Zuschlag – bei Gleichstand entscheidet das Los.
  13. Denise Ostermeier

    Protokoll der öffentlichen Sitzung vom 07.08.2018

    Lesen Sie hier das Protokoll der öffentlichen Sitzung vom 07.08.2018: 20180807_Sitzungsprotokoll.pdf
  14. Denise Ostermeier

    Wald- und Wiesenwanderung

    Im Rahmen des Ferienprogramms veranstaltete der Obst- und Gartenbauverein Schmatzhausen eine Wald- und Wiesenwanderung. Nach einer Begrüßungsrunde startete die Gruppe zur Entdeckungstour. Die Route wurde nicht verraten und so ließen sich die Kinder überraschen, wohin der Weg führt. Nach einem kurzen Fußmarsch ging es in den Wald hinein, wo es viel zu entdecken gab. An einer Streuobstwiese wurde eine Pause gemacht, um sich mit einer Brotzeit zu stärken. Nebenbei wurden die Obstsorten, der Lebensraum Wiese und die dort lebenden Tiere besprochen und beobachtet. Alles, was den Weg kreuzte oder am Wegesrand entdeckt wurde, wurde untersucht und besprochen. Bevor man sich verabschiedete, erhielten die Kinder noch ein kleines Erinnerungsgeschenk.
  15. Julia Fink

    Pizzaservice Hohenthann

    Lieferservice von Pizza, Nudeln, Salat, Getränken
  16. Denise Ostermeier

    19. Hohenthanner Weihnachtsmarkt

    Auch in diesem Jahr veranstaltet die Gemeinde Hohenthann mit Unterstützung des Organisationsteams wieder den Hohenthanner Weihnachtsmarkt rund um das Rathaus und im Gewölbekeller der Hohenthanner Schlossbrauerei. Der Weihnachtsmarkt wird am ersten Adventssonntag, 02.12.2018 von 13:00 bis 20:00 Uhr (bei großem Andrang bis längstens 21:00 Uhr), rund um das Rathaus und im Gewölbekeller stattfinden. Wenn Interesse an einer Teilnahme, gerne auch am Rahmenprogramm besteht, wird gebeten, sich mit Denise Ostermeier (Telefon: 08784/9616-18) in Verbindung zu setzen. Das Anmeldeformular und die Teilnahmebedingungen können hier heruntergeladen werden. Hier erhalten Sie auch immer die aktuellsten Informationen. Die Kernzeiten für alle Marktteilnehmer sind von 13:00 bis 20:00 Uhr. Auf dem Anmeldebogen muss bitte möglichst genau das Warenangebot angegeben werden, da dies mitentscheidend für die Teilnahme ist. Auch die Angaben zur benötigten Stromversorgung sind wichtig, da so besser geplant werden kann. Das ausgefüllte Formblatt muss bei einer Teilnahme an die Gemeinde Hohenthann zurückgeschickt werden. Die Teilnahmebedingungen sind für die eigenen Unterlagen. Sie erhalten von uns so schnell wie möglich eine verbindliche Zu- oder Absage per E-Mail. Falls keine E-Mail-Adresse angegeben werden möchte, lassen Sie das Feld leer und Sie erhalten eine Rückmeldung per Post. Ihre Anmeldung erhält bei Zusage Vertragscharakter. Ein Treffen vorab mit allen Teilnehmern ist für dieses Jahr nicht vorgesehen. Alle wichtigen Informationen werden mit der Zusage geschickt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Denise Ostermeier.
  17. Hier können Sie sich den Teilenergienutzungsplan für das Nahwärmenetz Hohenthann - gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie - herunterladen: TEP Hohenthann.pdf
  18. Julia Fink

    Junge Auszubildende in der Gemeindeverwaltung

    Zum 01. September 2018 konnte Erste Bürgermeisterin Andrea Weiß, Geschäftsleiterin Larissa Dorfner sowie Ausbildungsleiterin Julia Fink die neue Auszubildende Lena Bichlmayer aus Schmatzhausen im Rathaus herzlich willkommen heißen. Sie hat ihre dreijährige Ausbildung zur kommunalen Verwaltungsfachangestellten angetreten. Lena Bichlmayer, die den Abschluss der mittleren Reife besitzt, wird die schulische Ausbildung in der Berufsschule Landshut und in der Bayerischen Verwaltungsschule absolvieren, während die praktische Ausbildung im Hohenthanner Rathaus durchgeführt wird. Die gesamte Rathausverwaltung wünscht ihr einen guten Start und einen erfolgreichen Ausbildungsverlauf in ihrem neuen Lebensabschnitt nach dem Schulabgang.
  19. Denise Ostermeier

    Blumen basteln mit der Landjugend

    Im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde Hohenthann veranstaltet die KLJB zu Ferienende einen Bastelnachmittag. Dazu trafen sich 20 Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren im Landjugendheim. Zusammen mit den Mitgliedern der KLJB Hohenthann bastelten die Kinder Riesenblumen aus Draht und Transparentpapier. Zwischendurch wurde zur Stärkung gegrillt. Anschließend durfte jedes Kind seine bunte, selbstgebastelte Riesenblume mit nach Hause nehmen.
  20. Denise Ostermeier

    DFB-Paule-Schnupperabzeichen

    Bei hochsommerlichen Temperaturen konnten die Verantwortlichen des FC Hohenthann mit Elisabeth Mieslinger und Ingo Jauer sowie die Jugendtrainer Christoph Hundhammer und Matthias Mieslinger letzte Woche 12 Fußballbegeisterte Kids beim Ferienprogramm begrüßen. Im Alter von 5 bis 8 Jahren konnten die Jungen und Mädchen erste Erfahrungen rund um den Fußball sammeln. Bevor es jedoch an die Trainingsstationen ging, standen erst einmal ein paar Aufwärmübungen auf dem Programm. Anschließend konnten die Kinder an insgesamt drei Stationen ihre Koordination, Ausdauer, Passgenauigkeit und Schußtechnik üben. Am Ende jeder Übung ging es ans Eingemachte und die Kinder konnten mit viel Geschick und Konzentration fleißig Punkte sammeln. Zwischendurch waren zahlreiche Trinkpausen mit eingebaut, denn die gehören beim Sport und vor allem bei den hohen Temperaturen dazu. Während sich die „Dribbelkünstler“ und „Elferkönige“ mit Wurstsemmeln stärkten, wurden die Teilnehmerbögen ausgewertet und bei der anschließenden Urkundenübergabe alle Kinder mit dem DFB-Paule-Abzeichen mit Gold bzw. Silber ausgezeichnet. Am Ende waren sich alle einig, dass Sport verbindet und eine Menge Spaß macht.
  21. Denise Ostermeier

    Limo selber herstellen

    Im Rahmen des diesjährigen Ferienprogramms der Gemeinde beteiligten sich wieder in Zusammenarbeit die Schlossbrauerei Hohenthann, der Ortsverband Freie Wähler Hohenthann und die Gastwirtsfamilie Horst und Anita Eibl. Am frühen Nachmittag trafen 21 Kinder im Schlosshof ein, sie wurden von Agnes Hämmerl und Rudi Zieglmayer begrüßt, dann ging es auch gleich in die Brauerei, wo man die große Abfüllanlage in Betrieb besichtigen durften. Im Sudhaus angekommen erklärt Agnes Hämmerl, welche Zutaten man für eine Zitronen-Limo benötigt. Es ging los und die Kinder durften unter ihrer Anleitung eine Zitronen-Limo selber herstellen und auch verkosten. Man war sich einig, dass es gar nicht so schwer ist, eine Limo selber zu machen. Nach einem Rundgang durch die Brauerei, wo die großen Tanks bestaunt wurden, gab es auf Einladung von Horst und Anita Eibl erst einmal eine Stärkung im Biergarten. Dort standen schon die beiden Herrn vom BRK Rottenburg mit dem Rettungswagen bereit. Sie erklärten den Kindern, was in einem Notfall zu beachten ist und auch die einzelnen Geräte vom Rettungswagen wurden genau erklärt. Zum Abschluss bekam jedes Kind noch ein kleines Geschenk.
  22. Denise Ostermeier

    Wo ist der ....Schatz?

    28 Kinder, aufgeteilt in 3 Gruppen, machten sich auf, um nach Schnitzeljagdmanier einen Schatz zu suchen. Hierbei mussten sie sich mit allerlei zweideutigen Hinweisen auseinandersetzen. So war der erste Hinweis an einer bayerischen Tradition versteckt, was sich dann als der Maibaum entpuppte. Zu dem musste über dem Umweg der Pharmazeutisch-technischen Assistenten die Apotheke identifiziert und ein begrenzter Teil des Maisfeldes durchstöbert werden. Eine Herausforderung war auch einen sichtbar über einem Weiher gehängten Hinweis auf möglichst trockene Weise zu erreichen. Hierzu musste ein entsprechend seetaugliches Fahrzeug zusammengezimmert werden. Später lernten die Kids die Tücken beim Erklimmen einer Strickleiter kennen und waren erstaunt, wie viele Versteckmöglichkeiten eine Jagdkanzel zu bieten hat. Ebenso musste mit Dartpfeilen ein Hinweis aus einem von mehreren Luftballons befreit werden und auch aus dem Allgemeinwissen heraus mussten immer wieder die nächsten Hinweise gefunden werden. Am Ende wurde noch die Einsicht gewonnen, dass Schätze nicht immer im Boden verbuddelt sind. In diesem Jahr musste er aus einer Baumkrone geholt werden, was sich allerdings auch als nicht ganz so leicht herausstellen sollte, denn auch hier musste das gut getarnte „Bedienseil“ erst einmal gefunden werden. Zu guter Letzt konnte bei allen drei Terminen der Schatz erfolgreich gehoben, besser gesagt, vom Baum abgesenkt werden… und ehe man sich versah, waren 4 Stunden vergangen…
  23. Denise Ostermeier

    Be a Star

    Der Frauenbund Schmatzhausen beteiligte sich am Ferienprogramm mit einem Filmdreh. Nachdem sich alle 15 Mädchen verkleidet, geschminkt und eine Rolle ausgedacht hatten, ging es los mit dem Dreh "Früher war alles viel früher" unter der Leitung von Birgit Horn. Die Darstellerinnen waren Schüler- und Lehrerinnen, die sich nach der "guten alten Zeit" sehnten, in der ja alles viel besser war. Die Lehrerinnen jammerten, dass die Jugend keinen Respekt mehr hat und nur noch mit dem Handy spielt. Die Jugendlichen klagten über die vielen Verbote und den Leistungsdruck. So kam es, dass alle durch verzauberte Gummibärchen tatsächlich in die Vergangenheit befördert wurden und sich im alten Schulhaus wiederfanden. Nachdem dort einige Schulstunden in früherer Manier abgehalten wurden, wollten alle Beteiligten dann doch wieder in die Gegenwart. Mithilfe der Gummibärchen landeten alle wohlbehalten im Pfarrheim. Bei einer Brotzeit klang der Nachmittag aus. Der Film wird nach Abschluss der Schnittarbeiten im September im Pfarrheim gezeigt. Der Termin wird noch bekannt gegeben.
  24. Julia Fink

    Dorothy-Photography

  25. Denise Ostermeier

    Glücksfänger basteln und geführtes Ponyreiten

    Glücksfänger basteln und geführtes Ponyreiten Am Montag, den 13.08.2018 fand zunächst im Rahmen des „Lernpferdchen“-Ferienprogramms das Glücksfänger basteln statt: 19 Kinder kreierten wunderschöne kleine Kunstwerke aus echten Hufeisen. Jeder Glücksfänger – eine Mischung aus Glücksbringer und Traumfänger – wurde ein Unikat und wird den Kindern in Zukunft viel Glück und gute Träume bringen. Am Nachmittag konnten weitere 9 Kinder eine intensive reitpädagogische Stunde mit den Ponys, „Queeny“ und „Karlson“ erleben. Die Kinder durften unter Anleitung kleine Holzpferde bemalen. So wurde die Anatomie des Ponys spielerisch aufgezeigt und gleichzeitig erklärt, was im Umgang mit den Ponys zu beachten ist. Das alles sind wichtige Grundlagen, um ein Verständnis für die Bedürfnisse von Ponys und deren Verhaltensweisen zu entwickeln. Nur so kann auch ein achtsamer und sicherer Umgang mit den Pferden stattfinden. Jedes Kind dufte die beiden Ponys „Queeny“ und „Karlson“ dann auch putzen und spüren, wie es sich anfühlt ohne Sattel zu reiten.
  26. Denise Ostermeier

    Erlebnistag auf dem Ponyhof

    Im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde Hohenthann kamen am vergangenen Dienstag 35 Kinder aus dem Gemeindegebiet zum „Erlebnistag auf dem Ponyhof“ nach Weichsberg. Melanie Ketzer und ihr Team der Ponyreitschule Hohenthann hatten ein abwechslungsreiches Programm rund um das Pferd zusammengestellt: einen Vormittag lang wurden die Ponys und Pferde geputzt und gestreichelt, geritten und sogar kleine Geschicklichkeitsaufgaben hoch zu Pferd absolviert. Zwischendurch gab es eine Brotzeit zur Stärkung, eine Stallführung und an der Bastelstation wurden Hufeisen bemalt und Pferdekronen gebastelt. Am Ende gab es für jedes Kind eine Erinnerungsurkunde als Andenken für zu Hause. Das selbst bemalte Hufeisen durfte als Glücksbringer natürlich auch mit nach Hause genommen werden, ebenso wie die weiteren gebastelten und gemalten Kunstwerke. Die Kinder waren vom Programm begeistert, so dass auch nach dem offiziellen Ende noch fertig gebastelt wurde und der Abschied nicht leicht fiel.
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen
  • Newsletter

    Want to keep up to date with all our latest news and information?

    Sign Up
×

Wichtige Informationen

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.