Jump to content
  • Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

    Runder Tisch der Jugendverbände


    Kürzlich luden die Jugendbeauftragten der Gemeinde Hohenthann - Maximilian Ganslmeier, Michael Kammermeier und Leo Geltl - und Gemeindereferent Michael Hirsch sowie Pfarrgemeinderatsmitglied Ludwig Rauchenecker alle Landjugendgruppen und Burschenvereine aus dem Gemeindegebiet zu einem gemeinsamen "Runden Tisch" ein. Wie bereits im vergangenen Jahr waren Ziel und Zweck des Treffens der gegenseitige Erfahrungsaustausch und die Vernetzung untereinander wie auch mit der Gemeinde und der Pfarrgemeinde.

    Maximilian Ganslmeier und Michael Hirsch begrüßten dazu im Hohenthanner Pfarrheim die Vertreter der sieben ansässigen Jugendverbände. Nach dem Abgleich der Jahresplanungen, um Terminüberschneidungen zu vermeiden, erklärte Maximilian Ganslmeier besonders den kürzlich neugewählten Vorstandsmitgliedern, welche Rolle sie als Kinder- und Jugendbeauftragte für die Jugendverbände spielen wollen. In erster Linie gehe es darum Ansprechpartner für sämtliche Angelegenheiten rund um die Kinder- und Jugendarbeit zu sein. Dafür ist ein kontinuierlicher Kontakt und Austausch wichtige Grundlage. Dadurch erst wird eine Repräsentation der Belange von Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Gemeinderat in deren Sinne möglich. Ein bedeutendes Ziel der drei Jugendbeauftragten ist es, die junge Generation für die gemeindliche Politik zu sensibilisieren und Beteiligungsmöglichkeiten zu schaffen. Dazu gehört es auch die im Gemeinderat getroffenen Entscheidungen wiederum der Jugend zu vermitteln. Dies alles soll dazu beitragen die Infrastruktur für Kinder- und Jugendarbeit in Hohenthann weiter zu fördern und zu stärken. Ganslmeier informierte über die Beantragung der gemeindlichen Jugendförderung, was seit kurzem allen Vereinen möglich ist. Des Weiteren bot er die gemeindliche Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit wie auch die Hilfe und Beratung bei Veranstaltungen an. Bei Bedarf könnte die Gemeinde auch Bildungsangebote zu bestimmten Themen, die für das Vereinsleben relevant sind, organisieren.

    Michael Kammermeier informierte über die in Hohenthann wohnenden Asylbewerber und über die Arbeit des Asylunterstützerkreises. Er lud die Anwesenden dazu ein, einen der nächsten Spielenachmittage zu besuchen, umso mit den Flüchtlingen in Kontakt zu treten. "Berührungsängste werden dabei schnell abgebaut und ihr werdet feststellen, dass sind junge Menschen wie ihr. Das wäre eine tolle Chance zur Integration", arbeitete Kammermeier heraus. Darüber hinaus kamen von den jungen Erwachsenen die Vorschläge, die Asylbewerber wie im letzten Jahr wieder bei der Altkleidersammlung miteinzubinden oder ein gemeinsames Beachvolleyballspielen zu organisieren.

    Gemeindereferent Michael Hirsch bat die Vereinsvorstände darum, sich weiterhin zahlreich am Volkstrauertag und am Fronleichnamszug mit den Vereinsfahnen zu beteiligen. Gerade in den letzten Jahren sei hier leider bei vielen Vereinen ein Rückgang festzustellen gewesen.

    Abschließend informierte Maximilian Ganslmeier noch über aktuelle Themen aus dem Gemeinderat, die besonders für die junge Generation von Interesse sind. Unter anderem ging es dabei um den Breitbandausbau, die Ausweisung von Bau- und Gewerbegrund, die Generalsanierung der Grundschule und die Kläranlagensanierung. Dabei entstand eine rege Diskussion, wo sich zeigte, dass sich die jungen Erwachsenen grundsätzlich für die Gemeindepolitik interessieren und auch mitdiskutieren wollen, jedoch manchmal nur selten damit in Kontakt kommen. Ganslmeier bot an, die einzelnen Ortsversammlungen zu besuchen und dabei speziell über "junge" Themen der Gemeindepolitik zu informieren und mit Interessierten darüber zu diskutieren.

    Am Ende wurde beschlossen dieses alljährliche Treffen weiterzuführen und auch während des Jahres eine Zusammenarbeit stärker zu fokussieren und den Austausch weiter zu fördern.

    Das Foto zeigt die Vereinsvorsitzenden der Jugendverbände mit den Jugendbeauftragten Michael Kammermeier, Leo Geltl (beide links außen) und Maximilian Ganslmeier, dem Gemeindereferent Michael Hirsch und dem Pfarrgemeinderatsmitglied Ludwig Rauchenecker (alle drei rechts außen).


    Dateianhänge:


      Meldung melden
    Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  



  • 0
    in Aktuelles
    Das Rathaus Hohenthann ist am Brückentag, Freitag, 22.05.2020...
    0

    Ab kommenden Montag Vollsperre zwischen Gämelkofen und Neufahrn


    0
    in Mitteilungsblätter
    Lesen Sie hier das Mitteilungsblatt 02/2020: MB 02-2020.pdf...
    0
    in Aktuelles
    Ab Mittwoch, 22. April 2020 sind wieder die Altstoffsammelstellen für die Fraktionen aus den privaten Haushalten, die Bauschuttannahmestellen, die Reststoffdeponie Spitzlberg, die Kompostanlage in Vilsbiburg und die Grüngutannahmestelle in...
    0
    in Aktuelles
    In Hohenthann wurden  wieder einmal einige Wände (Kindergarten, Bushäuschen Kinderkrippe) und Verkehrsschilder von Unbekannten mit Farbe besprüht. Wer die Täter beobachtet oder sachdienliche Hinweise zu diesen Vorgängen hat, möchte...
×

Wichtige Informationen

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.